VEIKKO BARTEL

hat 13 Jahre lang Mörderinnen und Mörder in über 40 Tötungsdelikten als Strafverteidiger vor Gericht vertreten.

Geboren 1966 in Karl-Marx-Stadt (DDR), studierte nach der Wiedervereinigung Jura und arbeitete von 1996 bis 2011 als Rechtsanwalt in Potsdam, ab 1998 als Strafverteidiger. Heute ist er Dozent für Steuerrecht und lebt mit seiner Familie in Potsdam.

Strafverteidigung lebt man oder lässt es bleiben. Sie ist eine Hure, sie frisst dich mit Haut und Haaren. Und weil du das, was du tust, liebst, lässt Du dich mit Wonne verschlingen und bemerkst nicht, wie sie dich Stück für Stück verdaut. Aber sie ist es allemal wert.«

Ich habe Tötungsdelikte magisch angezogen. Gerissen habe ich mich um diese Mandate nie. Lange Jahre ging ich mit dem Gedanken schwanger, zumindest einige dieser Geschichten aufzuschreiben. Und schob es immer und immer wieder vor mir her. Bis zum Sommer 2016. Irgendwie, wodurch auch immer, war die Zeit für diese Geschichten gekommen. Es sind keine Kriminalgeschichten der klassischen Art, keine wissenschaftlichen Abhandlungen über die Eigenwilligkeiten der menschlichen Psyche. Es ist meine ureigene Sicht auf die Biographien dieser Menschen. Auf die Frau, die ihr Neugeborenes tötet oder auf die Frau, die ihren Ehemann nach 52 Ehejahren in einem wahren Blutrausch umbringt.

Ich will wirklich niemandem zu nahe treten, aber Schirachs Kurzgeschichten wirken wie lapidare Kindermärchen gegenüber Bartels Ausführungen.«

VEIKO BARTEL

liest aus seinen Büchern

MÖRDERINNEN & MÖRDER


  2008 "Der Angeklagte ist angerichtet"
  2018 "Mörder"
  2018 "Mörderinnen"
  Mörderinnen & Mörder
  Mörderinnen
  Mörder
  Krimidinner
  Brot & Wasser - Songs & Texte

Newsletter

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.